Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski
Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski
Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski
Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski
Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski
Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski
Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski
Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski
Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski

Langlauf Italien - Durch das Herz der Dolomiten auf Langlaufski

Eine Langlaufreise von Hotel zu Hotel mit wunderbaren Ausblicken auf die Drei Zinnen oder die Sextner Dolomiten

Individuelle Langlaufreise (8 Tage) in dem UNESCO Weltnaturerbe der Dolomiten

Reisepreis ab 829,00 €
Reise Code123
Reise-Zeitraumvon Januar bis März
Reise-Dauer 8 Tage
Reisetyp Streckenreise
Schwierigkeitsgrad
Gruppe / Individuell


Entdecken Sie die Dolomiten in der winterlichen Jahreszeit!

Während Ihrer Langlaufreise werden Sie das imposante Bergmassiv der Sextner Dolomiten und die weltberühmten Drei Zinnen – UNESCO Weltnaturerbe – bewundern. Das Naturschauspiel der Sextner Sonnenuhr begleitet Sie auf Ihrer Tour in das Fischleintal. Sie erleben das sonnige Gsieser Tal, das atemberaubend schöne Pragser Tal mit der Ruhe des naturbelassenen Hochplateaus der Plätzwiese – 2.000 Meter über dem Meeresspiegel.

Sie starten meist direkt vom Hotel auf die Langlaufloipe und benötigen daher keine langen Transfers.

Täglich können Sie zwischen verschiedenen Tourenvarianten und -längen wählen.

 

 

Unterkünfte

  • Sie übernachten in Hotels der guten 3*** und / oder 4**** Kategorie, größtenteils mit Sauna und/oder Schwimmbad
  • Achtung: Kurtaxe, soweit fällig, vor Ort zu bezahlen

Verpflegung

  • Im Reisepreis ist Halbpension enthalten:

    • Täglich Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
    • Abendessen

  • Bitte teilen Sie uns spezielle Essenswünsche (z.B. vegetarisch oder glutenfrei) bei der Buchung mit.

Anforderungen

  • Die Strecke ist sowohl für weniger erfahrene Skilangläufer als auch für sportliche Langläufer machbar, da es mehrere Streckenvarianten zur Auswahl gibt.
  • Im Einführungsgespräch zu Beginn der Tour werden Sie ausführlich informiert.
  • Die Loipen sind für die klassische und auch für die Skatingtechnik geeignet.
  • Die Gesamtlänge der Strecke beträgt ca. 68 - 213 km (je nach Wahl der Tagesvariante)
  • Auf Anfrage bieten wir Ihnen auch gerne einen Langlaufkurs zur Verbesserung der Technik an.
  • Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf für genaue Informationen an.

Leih-Ausrüstung

  • Verleih Langlaufausrüstung: Ski (mit NNN/Rotefella Bindung), Stöcke und Schuhe
    (nicht im Reisepreis enthalten, auf Anfrage buchbar)

Ausgangspunkt der Reise

Hochpustertal (Niederdorf oder Toblach)

Anreise

Mit dem Auto:

  • Über die Brennerautobahn (A22) nach Brixen – Ausfahrt Franzensfeste / Pustertal - durch das Pustertal (Staatsstraße SS49) nach Niederdorf oder Toblach, je nach Anreisehotel oder
  • Über die Felbertauernstraße nach Lienz in Osttirol und weiter nach Italien in das Hochpustertal (Niederdorf bzw. Toblach, je nach Anreisehotel).
  • Parkplatz: Kostenloser unbewachter Parkplatz auf einem nahegelegenen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Reise

Mit der Bahn:

Mit dem Flugzeug:

  • Nächst gelegene Flughäfen: Treviso, Venedig Marco Polo, Innsbruck oder Verona.
  • Auf Anfrage organisieren wir Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Tour.


Reiseverlauf

Reiseverlauf

Achtung: Geänderter Tourenverlauf vom 08.02. - 23.02. - Beschreibung siehe unten

1.Tag: Anreise in das Hochpustertal (Niederdorf/Toblach)

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Unbewachter, kostenloser Parkplatz beim Hotel oder in Hotelnähe vorhanden.

2.Tag: Niederdorf /Toblach- Sexten (ca. 15 - 45 km)

Von Niederdorf/Toblach geht es auf bestens präparierten Loipen über Innichen in das Sextnertal. Die Fleißigen unter Ihnen können noch von Innichen über die Grenze nach Sillian, wieder zurück und dann weiter nach Sexten laufen. 

3. Tag: Sexten - Sexten (ca. 8 - 20 km)

Der heutige Tag bringt Sie in das Fischleintal. Die Loipe gehört zweifelsohne zu den landschaftlich schönsten in den Dolomiten. Genießen Sie in der Talschlusshütte eine traumhafte Aussicht, einen heißen Cappuccino und leckere Südtiroler Spezialitäten.

Alternativ: Die Panoramaloipe - oberhalb des Waldrandes sind die schroffen Gipfel der Dolomiten zum Greifen nah. Entlang der Strecke stößt man auf die Nemes- und die Coltrondo Alm, ideal gelegen, um die Aussicht zu genießen und sich auszuruhen (Transfer/Tickets nicht im Preis inbegriffen).

4. Tag: Sexten - Pragsertal/Plätzwiese (ca. 20 - 50 km)

Von Sexten laufen Sie durch den dichten Fichtenwald nach Innichen, dem kulturellen Zentrum des Hochpustertals. Unter dem Hausberg der Innichner, dem Haunold, bringen Sie die Spuren nach Westen, dem breiten Pustertal folgend. Von Toblach ausgehend laufen Sie gemütlich über weite Schneefelder nach Niederdorf und zweigen dort in das Pragsertal ab. Durch das sonnige Tal führt die Loipe am Fuße des Dürrensteins nach Brückele und mit einem Bus auf die Plätzwiese

5. Tag: Plätzwiese (eine Runde ca. 7/8 km)

Heute können Sie diesen Langlauftag der Erkundung der Plätzwiese (Hochplateau) widmen, wo Sie zu Füßen der Hohen Gaisl Ihre Spuren im Schnee ziehen. Als Alternative besteht die Möglichkeit, eine Schneeschuhwanderung auf den Strudelkopf zu unternehmen. Bei klarer Sicht bietet er einen unvergesslichen Ausblick auf die Sextner- und Ampezzaner Dolomiten

6. Tag: Gsiesertal – Niederdorf/Toblach (ca. 8 - 40 km)

In der Früh findet ein Transfer von der Plätzwiese nach Welsberg/Gsies statt. Sie laufen auf dem weiten, sonnigen Talboden durch verträumte Winterlandschaften und vorbei an malerischen Bauernhäusern durch das Tal! Immer wieder laden Gasthöfe entlang der Strecke zur Einkehr ein. Je nach Lust und Laune können Sie zurück nach Welsberg laufen und dort über die Felder weiter nach Niederdorf / Toblach. Ansonsten besteht die Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Hotel zu gelangen.

7. Tag: Niederdorf/Toblach – Cortina d’Ampezzo/Höhlensteintal (ca. 10 – 50 km)

Vom Langlaufzentrum in Toblach laufen Sie auf der Bahntrasse der ehemaligen Dolomitenbahn ins Höhlensteintal. Hier können Sie entscheiden, ob Sie auf Apfelstrudel und Kaffee am Toblacher See einkehren oder weiter zum „Drei-Zinnen-Blick“ und bis in die Arena von Cortina d‘Ampezzo laufen.

Übernachtung wie am Vortag in Niederdorf / Toblach

8. Tag: Abreise von Toblach/Niederdorf

Individuelle Abreise oder Möglichkeit der Verlängerung.

 

 

GEÄNDERTER TOURENVERLAUF VOM 08.02.2020 - 23.02.2020:

1. Tag: Anreise Innichen

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Kostenloser, unbewachter öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

2. Tag: Innichen - Sexten (ca. 11 - 40 km)

Von Innichen führt die bestens präparierte Loipe in das Sextnertal. Die Fleißigen unter Ihnen können von Innichen über die Grenze nach Sillian, wieder zurück und dann weiter nach Sexten laufen.

3. Tag: Sexten - Sexten (ca. 8-20 km)

Der heutige Tag bringt Sie in das Fischleintal. Die Loipe gehört zweifelsohne zu den landschaftlich schönsten in den Dolomiten. Genießen Sie in der Talschlusshütte eine traumhafte Aussicht, einen heißen Cappuccino und leckere Südtiroler Spezialitäten.

Alternativ: Die Panoramaloipe - oberhalb des Waldrandes sind die schroffen Gipfel der Dolomiten zum Greifen nah. Entlang der Strecke stößt man auf die Nemes- und die Coltrondo Alm, ideal gelegen, um die Aussicht zu genießen und sich auszuruhen (Transfer/Tickets nicht im Preis inbegriffen).

4. Tag: Sexten - Pragsertal/Plätzwiese (ca. 20-50 km)

Von Sexten laufen Sie durch den dichten Fichtenwald nach Innichen, dem kulturellen Zentrum des Hochpustertals. Unter dem Hausberg der Innichner, dem Haunold, bringen Sie die Spuren nach Westen, dem breiten Pustertal folgend. Von Toblach ausgehend laufen Sie gemütlich über weite Schneefelder nach Niederdorf und zweigen dort in das Pragsertal ab. Durch das sonnige Tal führt die Loipe am Fuße des Dürrensteins nach Brückele und mit einem Bus auf die Plätzwiese

5. Tag: Plätzwiese (eine Runde ca. 7/8 km)

Heute können Sie diesen Langlauftag der Erkundung der Plätzwiese (Hochplateau) widmen, wo Sie zu Füßen der Hohen Gaisl Ihre Spuren im Schnee ziehen. Als Alternative besteht die Möglichkeit, eine Schneeschuhwanderung auf den Strudelkopf zu unternehmen. Bei klarer Sicht bietet er einen unvergesslichen Ausblick auf die Sextner- und Ampezzaner Dolomiten

6. Tag: Gsiesertal - Cortina (ca. 8-40 km)

In der Früh findet ein Transfer von der Plätzwiese nach Welsberg/Gsies statt. Sie laufen auf dem weiten, sonnigen Talboden durch verträumte Winterlandschaften und vorbei an malerischen Bauernhäusern durch das Tal! Immer wieder laden Gasthöfe entlang der Strecke zur Einkehr ein. Von Welsberg findet ein Transfer nach Cortina d`Ampezzo statt.

7. Tag: Cortina d'Ampezzo/Höhlensteintal (ca. 10-50 km)

Vom Langlaufzentrum in Fiames laufen Sie auf der Bahntrasse der ehemaligen Dolomitenbahn durch das Höhlensteintal.Sie können entscheiden, ob Sie auf Apfelstrudel und Kaffee am Toblacher See einkehren oder weiter zurNordic Arena in Toblach laufen. Sportliche Läufer können zurück nach Cortina d`Ampezzo laufen.

8. Tag: Abreise

Transfer nach Innichen. Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung.

 

   

Termine & Preise

Termine & Preise


Termine

  • Jeden Mittwoch, Samstag und Sonntag vom 05.01. bis 01.03.2020 (letzter Anreisetag)
    Bitte beachten: Geänderter Reiseablauf vom 08.02.- 23.02.2020
  • Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2 Personen

Reisepreis 

  • Preis pro Person im Doppelzimmer   
829,- €                
  • Zuschlag Einzelzimmer
98,- €
  • Saisonzuschlag bei Anreise vom 01.02. - 01.03.      
89,- €
  • Leih-Langlaufausrüstung (Ski, Stöcke und Schuhe)
59,- €
  • Leih-Langlaufausrüstung (nur Ski und Stöcke) 
49,- €
  • Langlaufkurs
auf Anfrage

Zusatznächte in Niederdorf oder Toblach (Preise auf Anfrage)

Folgende Leistungen sind im Reisepreis enthalten:

  • Übernachtung in Hotels der 3*** und/oder 4**** Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Abendessen
  • Loipenticket zur freien Nutzung der Langlaufloipen
  • Informationsgespräch zur Langlaufwoche
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Transfer auf die Plätzwiese und ins Gsiesertal
  • Detailliert ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Telefonische Servicehotline für die Dauer der Langlaufwoche

Folgende Leistungen sind nicht im Reisepreis enthalten:

  • Kurtaxe (vor Ort zu zahlen)
  • Getränke
  • Mittagessen
  • Reiseversicherung
  • nicht genannte Eintritte

Länderinformationen

Länderinformationen

Einreise Italien

EU-Staatsangehörige und Schweizer Staatsangehörige (bei denen keine besonderen  Verhältnisse vorliegen, z.B. doppelte Staatsbürgerschaft, Erstwohnsitz im Ausland oder vorläufig  ausgestellte Reisedokumente), benötigen für die Einreise nach Italien einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein  muss.  Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft bzw. mehrere Staatsbürgerschaften  besitzen  oder  wenn Sie besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten haben, so wenden Sie sich bitte vor Reisebuchung an uns.  

Die aktuellen Reiseinformationen zu Italien gibt das auswärtige Amt (www.auswaertiges-amt.de):